Leistungen von BerCons für Personen mit einer Privaten Krankenversicherung (PKV)

Diese Seite ist nur interessant für solche Personen, die privat krankenversichert sind.

Die Entscheidung für den Beitritt zu einer PKV fällen Menschen meist in frühen Phasen ihres Lebens, wenn sie noch jung sind und gleichzeitig schon gut verdienen. Zu diesem Zeitpunkt sind die zu zahlenden Beiträge für die abgeschlossenen Tarife noch niedrig und damit verlockend.

Diese Tarifbeiträge werden im weiteren Verlauf jährlich "angepaßt" und später, im fortgeschrittenen Alter, stellt man fest, daß diese Beitragserhöhungen nicht mehr linear sondern überproportional angehoben werden.

Diese Tarife werden von den Versicherern irgendwann geschlossen. "Geschlossen" bedeutet, es kommen keine neuen (jungen) Mitglieder mehr in diese Tarife, sondern es verbleiben die alten und mittlerweile nicht mehr so gesunden (und für die Versicherer teueren!) Mitglieder in den Tarifen. Dies führt dann zu Tarifbeiträgen, die so macher PKV-Versicherte im Alter nicht mehr stemmen kann.

Nun gibt es nach dem Versicherungsvertragsgesetz für die Versicherer die Verpflichtung, dem Versicherten einen leistungsmäßig adäquaten, aber deutlich günstigeren Tarif (zumeist einen noch nicht geschlossenen Tarif) anzubieten. Leistungsmäßig "adäquat" heißt dabei aus Sicht des Versicherungsnehmers, welche Leistungen sind ein "Must" und was ist "Nice to have", gerade im Vergleich zu seinem bisherigen Tarif.

Ein solches Angebot macht aber kein Versicherer aus Eigeninitiative; diese ist vom Versicherungsnehmer gefordert.

Dabei kommt es auf das Geschick des einzelnen an, diese Verhandlungen mit dem Versicherer zu seinem Vorteil zu führen oder dafür professionelle Hilfe (zumeist zu einem erfolgsabhängigen Honorar) in Anspruch zu nehmen.

BerCons bietet hierbei Beratungsunterstützung an. Dies umfaßt:

- Analyse des/ der bestehenden Tarife

- gemeinsames Erarbeiten des "Must" und des "Nice to have"

- Analyse und Bewertung der Angebote